Was ist das Impostor Phänomen?

In aller Kürze: Das Impostor-Phänomen ist ein psychologisches Muster, bei dem Menschen, unabhängig von ihrer tatsächlichen Kompetenz an ihren eigenen Leistungen zweifeln und glauben, dass sie ihre Erfolge vordergründig durch Glück, Zufall oder übermäßige Anstrengung erreicht haben.

70 % der Menschen erleben im Laufe ihres Lebens Impostor-Gefühle

Das Impostor Phänomen hat Auswirkungen - auf unser Denken, Fühlen und Handeln

Denken
  • Ich bin nicht […] genug
  • Ich bin nicht so gut wie …
  • Mir fehlt es an …
  • Ich habe wenig Erfahrung mit …
  • Ich werde scheitern
  • . . .
Fühlen
  • Überforderung
  • Stress
  • Sorgen
  • Scham
  • Unsicherheit
  • Unentschlossenheit
  • . . .
Handeln
  • Überarbeitung
  • Aufschieben
  • Vermeidung
  • übermäßige Selbstkritik
  • . . .

Übrigens:

Das Impostor Phänomen ist besonders wahrscheinlich, wenn die eigene Gruppe
unterrepräsentiert ist – zum Beispiel:

  • bei Frauen im Top-Management, in der Gründungsszene oder im Tech
  • bei Studierenden oder Promovierenden, die als einzige
    nicht aus einem nicht-akademischen
    Haushalt kommen

Good News! Die Forschung zeigt: Der erste Schritt das Impostor Phänomen zu meistern, ist, es zu kennen und darüber zu sprechen.

Das Impostor Phänomen kennen, verstehen und meistern

Vortrag, Workshop und Systemisches Coaching zum Impostor Phänomen

Die Veranstaltungsangebote werden für vielfältige Zielgruppen angeboten: Kurz gesagt: Überall da, wo unangemessene Selbstzweifel dazu führen können, dass Menschen unterhalb ihrer Möglichkeiten bleiben oder unnötigen Stress erleben.

Ihr unterstützt Gründer:innen, seid ein Career Service, Frauennetzwerk, eine Berufsschule oder eine andere Art von Unternehmen oder Initiative, die Menschen in ihrer beruflichen oder unternehmerischen Entwicklung stärkt? Dann könnte das Impostor Phänomen eurer bisheriges Themenportfolio hervorragend ergänzen.

Wenn du für dich persönlich als Gründerin, neue Führungskraft oder Person, die in anderem Kontext das Impostor Phänomen spannend findest, gerne mehr dazu erfahren oder ein Angebot nutzen möchtest, dann klick dich auf die Seite für Privatpersonen.

Impulsvortrag: das Impostor Phänomen verstehen

  • Begriff, Anzeichen und Ursachen
  • Auswirkungen auf Gründung und Unternehmertum
  • Dysfunktionale Stategien und der “Impostor-Zyklus”
  • Lösungsansätze

[Fotocredits: Daniel Reiche]

Tagesworkshop: das Impostor Phänomen

  • Psychologische Mechanismen hinter dem Phänomen und den „Impostor-Zyklus“ verstehen
  • (verzerrte) Kompetenzwahrnehmung und mögliche Denkfehler reflektieren
  • Strategien entwickeln, die im Falle des Erlebens des Impostor Phänomens helfen

1:1 Beratung und Coaching

Manchmal ist es hilfreich, nach einem Vortrag oder Workshop bei individuellen Fragen und Herausforderungen in den Austausch zu kommen und punktuell oder  längerfristig in der Umsetzung der entwickelten Strategien begleitet zu werden. Ergänzend zu den Workshop-Angeboten kann dafür auch Systemische Beratung und Coaching genutzt werden.

Das sagen andere:

Anna hat unseren Kick-Off-Workshop der HHL Gründerinnen-Initiative mit einem Impuls zum Impostor-Phänomen bei Gründerinnen bereichert und damit eine erstaunliche Dynamik schon beim ersten Zusammentreffen der Gründerinnen-Klasse erzeugt. Die Zusammenarbeit mit ihr war sehr professionell und das Feedback der Teilnehmerinnen äußerst positiv. Anna überzeugt mit ihrer offenen, humorvollen, authentischen Art.

Dr. Caroline Große

Projektkoordinatorin HHL Gründerinnen-Initiative, HHL Leipzig Graduate School of Management

Ich habe nun mehr Verständnis für mich selbst. Ich weiß jetzt, zu welchen verzerrten Kompetenztypen ich zähle und kann dadurch viel schneller meine fiesen Glaubenssätze erkennen und hinterfragen, die mich vom Tun abhalten. Außerdem habe ich von den anderen Teilnehmerinnen neue, inspirierende Impulse gewonnen. Ich empfehle den Workshop allen Leuten, die häufiger Probleme damit haben, etwas umzusetzen bzw. mit Dingen anzufangen und sich überwältigt von ihren To Dos führen. Aus meiner Sicht können Selbstständige, Studierende und Arbeitnehmer:innen aus dem Workshop viel Wertvolles für sich ziehen. Deine Art zu moderieren und zu erklären war total angenehm. So besonnen, ruhig und kraftvoll. Vielen Dank!
Viktoria

Systemische Coach & Unternehmensberaterin

Was ich mache, wenn ich Zweifel identifiziere? Auf jeden Fall an diesen Workshop denken. Anna, mit deiner empathischen Art hast du mich menschlich erreicht und meine Ängste, Selbstzweifel zu äußern ausgehebelt. Für mich ist das absolut lebensbereichernd.

Kristina S.

Gründerin, Teilnehmerin Workshop Impostor-Phänomen bei Gründerinnen, Kristina auf LinkedIn

Vielen Dank Anna für diesen motivierenden und anschaulichen Vortrag. Es war die perfekte Mischung aus fachlichem Hintergrund, Beispielen und Denkanstößen.

Birke Böselt

Mitarbeiterin Career Service, Universität Leipzig

Ich wusste bereits, dass ich regelmäßig unter dem Impostor Phänomen leide, bisher haben mir aber Wege gefehlt, dem Ganzen zu begegnen. Der Workshop hat mir geholfen, das Phänomen besser zu verstehen, Methoden zu finden, um damit umzugehen und mir die Angst genommen, damit allein zu sein. Irgendwie steckt doch in jeder von uns ab und an ein Impostor. Ich nehme aus dem Workshop mit, dass es immer besser ist, Dinge erstmal anzufangen, als im Perfektionismus zu verharren. Und das Fehler-Helfer-Bild hat sich ebenfalls eingebrannt. ッ

Anna

Social Media Managerin , auf dem Weg zu Gründung

Hallo ich bin Anna Pietzka.

Psychologin, Systemische Beraterin, Dozentin

Mut wird belohnt. Wenn auch oft zeitversetzt. Davon bin ich überzeugt. Aber auch davon, dass “mutig sein” sich leichter anfühlt wenn:

  • es ein unterstützendes Netzwerk gibt
  • wir verstehen, warum wir uns eigentlich nie so richtig “bereit” fühlen werden
  • wir wissen, welche generellen und individuellen Strategien helfen können, wenn das Impostor Phänomen kickt.

Meine Mission ist es, Menschen in ihrem Selbstvertrauen zu stärken und sie zu unterstützen, für ihre Ideen loszugehen. Kurz gesagt, Mission: weniger Selbstzweifel, mehr #einfachmalmachen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner